Wirtschaftsrecht

EDV- und Medienrecht

Das EDV-Recht umfasst die Gestaltung einer Vielzahl von Verträgen, beispielsweise Kaufverträge für Hard- und Software, Projektverträge, Beratungsverträge, Wartungsverträge und Lizenzverträge. Auch hilft die maßgeschneiderte Erstellung Allgemeiner Geschäftbedingungen, unvorhergesehene wirtschaftliche Risiken in den Bereichen IT und E-Commerce wirksam einzudämmen.

Beim Vertrieb von Waren und Dienstleistungen im Fernabsatz, insbesondere per Internet, müssen Anbieter spezielle Anforderungen beachten, um nicht in ein erhöhtes Risiko späterer Auseinandersetzungen mit Kunden und Konkurrenten zu geraten.

Zahlreiche Gemeinsamkeiten bestehen zwischen dem mit der Verbreitung des Internets in den Vordergrund getretenen Multimediarecht und dem klassischen Medienrecht. Viele Rechtsfragen der „klassischen“ Medien - der Druckpresse, der Literatur, des Radio- und Fernsehfunks - treten in abgewandelter Form auf. Sowohl bei „klassischen“ wie auch bei neuen Medien stehen wir unseren Mandanten mit unserem Expertenwissen zur Seite.

Ihre Anprechpartner: Christoph Hoppe, Martin Walzer

  • Allgemeine Geschäftbedingungen
  • Datenschutz
  • EDV-Vertragsrecht
  • Elektronische Signaturen
  • Fernabsatz per Internet
  • Film- und Fernsehrecht
  • Hardware- und Softwarekauf
  • Informationspflichten
  • Multimediarecht
  • Presse- und Rundfunkrecht
  • Softwareschutz
  • Softwareerstellung
  • Softwareüberlassung
  • Tele- und Mediendienste
  • Urheberrecht
  • Verlagsrecht